Leichte Sprache
Wanderausstellung
7. März 2012 bis 21. Juni 2012

Horizont und Mitte

Albrecht Schönherr – Pfarrer und Bischof in zwei Diktaturen
Horizont und Mitte

Bischof Albrecht Schönherrs Geburtstag jährte sich 2011 zum einhundertsten Male. Aus diesem Anlass hat das Berliner Institut für vergleichende Staat-Kirche-Forschung zusammen mit dem Evangelischen Zentralarchiv Berlin und der Familie Schönherr eine Ausstellung konzipiert, die das Leben und Wirken Albrecht Schönherrs erzählt, eingebettet in die Geschichte von vier deutschen Staaten.

Schönherr wird als eine herausragende Persönlichkeit des deutschen Protestantismus gewürdigt. Immer stellte er sich den Herausforderungen seiner Zeit und ließ sich „auf das Leben ein“. Die Ausstellung informiert auch über die Geschichte der protestantischen Kirche in zwei Jahrhunderten.

Eine Ausstellung des Instituts für vergleichende Staat-Kirche-Forschung in Kooperation mit dem Evangelischen Zentralarchiv Berlin, gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Bildergalerie
Albrecht Schönherr mit Eltern in Katscher
Albrecht Schönherr
Albrecht Schönherr
Schönherr als Student
Freizeit in Prebelow mit Dietrich Bonhoeffer und Berliner Studenten 1932
Schönerr als Soldat
Schönherr im Gespräch mit dem Teilnehmer des Predigerseminars Günter Kuhn
Hilde und Albrecht Schönherr auf dem Weg vom Burghof ins Pfarrhaus in Brandenb
1993 in Wilhelmsruh
Albrecht Schönherr
Beim Kolloquium „Der BEK in der DDR - eine kritische Rückbesinnung“
Mit Ehefrau Annemarie Schönherr, Mai 2000
Als Download verfügbar: 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)

Kommentare

Jahrhundert-Persönlichkeit

Kommentar zur Ausstellung von Klaus Büstrin in der PNN vom 8.03.2012

Eigene Bewertung: Keine

„Kumpanei war seine Sache nicht“

Kommentar zur Ausstellung von Carola Hein in der MAZ vom 8.03.2012

Eigene Bewertung: Keine

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.