Leichte Sprache
Ausstellung
24. September 2015 bis 14. April 2016

Wendekinder II - Eine Fortsetzung

Mit Fotografien von Jens Oellermann und Achim Sommer
Die Wendekinder

Was bewegt junge Menschen, die 1989/90 geboren wurden und als erste Generation im wiedervereinten Deutschland aufgewachsen sind? Welche Wünsche und Vorstellungen haben sie von ihrem Leben? Diesen Fragen stellten sich vor zehn Jahren junge Brandenburger, die gerade ihre Jugendweihe erlebt hatten und bereitwillig über Heimat und Familie, Alltag und Beruf Auskunft gaben.

Heute, genau zehn Jahre später, haben sie sich wieder befragen und porträtieren lassen. Was ist aus ihren Wünschen geworden? Wie sind die Lebenswege verlaufen und welche Erfahrungen haben sie gemacht?

BuchcoverDie Auskünfte der zwölf WendeKinder sind nicht nur individuelle Biografien, sondern auch ein aussagekräftiges Kapitel Zeitgeschichte über die Entwicklung des Landes Brandenburg.

Wie sie die Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für sich genutzt haben, wie die Vorstellungen von einem erfüllten Leben aussehen und wie stark ihre Heimatverbundenheit ist, sind nur einige Aspekte aus den Lebensgeschichten der WendeKinder.

Das Buch mit den ausführlichen Porträts der zwölf WendeKinder kann bei der Landeszentrale bestellt werden. Sechs der zwölf WendeKinder werden auf dieser Webseite vorgestellt.

 

 

Bildergalerie
Die Ausstellung ist eröffnet. Fotografien: Stefan Gloede
Tim vor seinen Tafeln
Wendekinder II - Eine Fortsetzung
Sascha in der Landeszentrale
Wendekinder II - Eine Fortsetzung
Jeanette in der Ausstellung
Wendekinder II - Eine Fortsetzung
Luisa in der Ausstellung
Wendekinder II - Eine Fortsetzung
Im Buch "WendeKinder II" können die Porträts ausführlich nachgelesen werden.
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.