Leichte Sprache

Brandenbuch

Giraffe im Storchennest
POTSDAM (dpa) Nach Erhebungen des statistischen Bundesamtes ist das Land Brandenburg das Bundesland mit den meisten Künstlerdörfern und Kulturscheunen. Nachdem um das Jahr 2015 in Berlin die...
Berlin zieht an. Es ist eine Stadt, die Menschen aus ganz Europa anlockt. Wir verlieben uns in Berlin, in die Geschichte, darin, dass die Stadt nicht fertig ist, aber immer in Bewegung. Berlin ist...
Über Väter
Sie singen im Chor. Stolpe, Platzeck, Woidke, aufgereiht wie die Sängerknaben mit Anzug und Krawatte, stehen im Kuhstall von Glövzin und schmettern voller Inbrunst ein Abschiedsständchen. »Geh aus...
Außerhalb der Ortschaft, je nachdem mit wie viel Kilometern pro Stunde sie durch die Alleen jagen, mit spindelnden Radkappen und Rhythmen, zehn mal schneller als der eigene Herzschlag, erscheint...
Die Westoder bei Mescherin in Brandenburg. Links im Bild ein Aussichtsturm
Es ist schon etwas ungewohnt für Brandenburger Verhältnisse, was da über der Tür in der Kleinen Klosterstraße 153 in roten Lettern auf weißem Blech steht: »Brandenburg-Vorpommersches Amt Gartz (Oder...
Computer wissen vielleicht nicht alles über uns, aber doch viel mehr als wir ahnen. Während einer abendlichen Gesprächsrunde vor nicht langer Zeit griff einer der Anwesenden zum Smartphone und...
Die starken Töchter Brandenburgs
Die bekannteste Brandenburgerin? Wie aus der Pistole geschossen fällt meist ein Name: Regine Hildebrandt! Keine Luise, Effi oder Angela, nein, die Menschen denken an die couragierte Politikerin mit...
Helfende Hand
»Und wenn meiner (gemeint war der Ehemann) dann mal nicht mehr ist, dann geht’s erst richtig los – mit meinem Engagement …« Dies war das Originalzitat einer rüstigen Seniorin in der Fontanestadt...
Die Herrscher des DDR genannten Ländchens zwischen Rügener Nacktbadestrand und Thüringer Wald ergingen sich seinerzeit in einer permanenten Orgie der Selbstbeweihräucherung. Weil es sonst niemand...
Wie Deutsche und Polen zueinander finden
»Weißt Du, Kristof, nach Polen gehe ich nie …«, hörte ich die Kollegin vom Schreibtisch gegenüber sagen, als wir uns näher kennenlernten und sie zu mir Vertrauen gewann. Wir schrieben das Jahr 1991...
Druckversion Send by email
Inhalt abgleichen