Leichte Sprache
Presseeinladung, 28. November 2017

Reformation. Die 95 wichtigsten Fragen

Lesung und Gespräch am 6. Dezember im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Im Reformationsjahr ist auf sehr vielfältige und kontroverse Weise über Martin Luther und die Reformation gestritten worden. Große Gelehrte haben sich zu Wort gemeldet, zahlreiche Projekte wurden begonnen und beendet. Haben die Menschen, auch die nichtreligiösen, verstanden worum es geht, oder wurde an ihnen vorbei geredet?

Sehr wenige Akteure sind so deutlich, verständlich und einleuchtend wie Dr. Johann Hinrich Claussen, Theologe und Beauftragter vom Rat der EKD für Kultur. Am Rande der aktuellen Ausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“ des Hauses der Brandenburg-Preußischen Geschichte, werden Ausstellungskuratorin Dr. Ruth Slenczka und Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung, mit dem Autor über sein Buch und seine ganz persönliche Sicht auf dieses Reformationsjubiläum ins Gespräch kommen.

Sie sind herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn Sie auf die Veranstaltung hinweisen würden. 

Auf einen Blick

Reformation. Die 95 wichtigsten Fragen

Datum: 6. Dezember, 18 Uhr

Ort:  Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Gäste:

  • Dr. Johann Hinrich Claussen, Buchautor
  • Dr. Ruth Slenczka, Ausstellungskuratorin
  • Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung

 

Ansprechpartnerin: Dr. Martina Weyrauch