Leichte Sprache

FDP

Die FDP zieht mit den Themen Digitalisierung und Bildung in den Wahlkampf. Nach der Niederlage bei der letzten Bundestagswahl möchte sie 2017 den Einzug ins Parlament erneut schaffen.
FDP-Programm

Die FDP schaffte 2013 den Einzug in den Bundestag nicht. Das war ein Schock für die Liberalen, denn seit 1949 hatte die FDP die nötige Fünf-Prozent-Hürde regelmäßig genommen. 2017 will sie erneut ins Parlament einziehen. Ihr  Wahlprogramm steht unter dem Motto "Schauen wir nicht länger zu!" Ihre Kernziele fasst die FDP in 6 Schwerpunktthemen zusammen. Das Programm umfasst 96 Seiten.
 

Das Wahlprogramm der FDP im Überblick

  1. Weltbeste Bildung für jeden
  2. Vorankommen durch eigene Leistung
  3. Selbstbestimmt in allen Lebenslagen
  4. Freiheit und Menschenrechte weltweit
  5. Politik, die rechnen kann
  6. Ein unkomplizierter Staat
     

Butter bei die Fische

Hier geht's zu konkreten Forderungen der FDP und zum Vergleich mit den Wahlprogrammen anderer Parteien.

Für den eigenen Faktencheck: das vollständige Wahlprogramm

Linktipp: Neustart - Das Bundestagswahlprogramm der FDP. Der Wahlblog von "Frauen Stimmen gewinnen"

Spitzenkandidat

Spitzenkandidat zur Bundestagswahl ist Christian Lindner. Er ist Bundesvorsitzender der Freien Demokraten und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW.

Christian Lindner


Wofür stand die FDP 2013?

Eine Zusammenfassung des Wahlprogramms zur Bundestagwahl 2013: "Damit Deutschland stark bleibt"
 

Die FDP in Brandenburg

Wofür steht die Partei? Wer wählt die FDP? Wie entwickelten sich die Mitgliederzahlen? Welche Probleme gab es?
Hier finden Sie Informationen zur Geschichte der Partei in Brandenburg. 


 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)