Leichte Sprache

Wer steht wo zur Wahl?

In Brandenburg gibt es 10 Wahlkreise. Die Direktkandidaten einer Partei im jeweiligen Wahlkreis werden mit der Erststimme gewählt.

Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I Uckermark – Barnim I Oberhavel – Havelland II Märkisch-Oderland – Barnim II Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I Frankfurt (Oder) – Oder-Spree Cottbus – Spree-Neiße Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II

 

Wer steht wo zur Wahl?

Wählen Sie einen Wahlkreis in der Karte oder Tabelle aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Bundesrepublik Deutschland ist in 299 Wahlkreise unterteilt. Im Land Brandenburg gibt es zehn Wahlkreise

 

Wahlkreis-Nr. Wahlkreis
56 Prignitz – Ostprignitz-Ruppin– Havelland I 
57 Uckermark – Barnim I 
58 Oberhavel – Havelland II 
59 Märkisch-Oderland – Barnim II 
60 Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I 
61 Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II
62 Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I 
63 Frankfurt (Oder) – Oder-Spree 
64 Cottbus – Spree-Neiße 
65 Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II 

 

Reihenfolge auf dem Stimmzettel

Die Reihenfolge der Landeslisten von Parteien auf den Stimmzetteln richtet sich nach der Zahl der Zweitstimmen, die sie bei der letzten Bundestagswahl im Land erreicht haben. Die übrigen Landeslisten schließen sich in alphabetischer Reihenfolge der Namen der Parteien an.

Die Reihenfolge der Kreiswahlvorschläge richtet sich nach der Reihenfolge der entsprechenden Landeslisten. Sonstige Kreiswahlvorschläge schließen sich in alphabetischer Reihenfolge der Namen der Parteien oder der Kennwörter an. § 30 Bundeswahlgesetz


Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)