Leichte Sprache

Land Berlin

9. Tag der Archive
3. März 2018, 11.00 - 17.00
Die Verfassung der DDR garantierte zwar die Bürgerrechte, die Realität sah jedoch anders aus. Jahrzehntelang griff die Staatssicherheit im Auftrag der SED massiv in die Rechte der DDR-Bürgerinnen...
Networking day
10. Februar 2018, 9.30 - 23.59
Interconnecting European Refugee Activists & Supporters
The immigration of hundreds of thousands of people to Europe brought new perspectives of self-organization and empowerment to the communities. Many progressive projects were starting all over...
Diskussionsveranstaltung
10. April 2018, 18.00 - 20.00
Das Jahr 1968 steht für eine historische Zäsur der deutschen und europäischen Nachkriegsgeschichte – mit nachhaltigen Wirkungen. Die Veranstaltungsreihe „Das doppelte 1968: Hoffnung – Aufbruch –...
Lesung
20. März 2018, 18.00
Buchvorstellung und Lesung mit Esther Zimmering
Rosina Asser Pardo (*1933) wird in der griechischen Hafenstadt Saloniki in eine  jüdische Familie hineingeboren. Nach dem deutschen Einmarsch 1941 müssen die  Eltern und ihre drei...
Gespräch und Vortrag
20. Februar 2018, 19.00
Buchvorstellung und Gespräch mit Steffen Hänschen
Die große Mehrheit der Juden, die Ende 1941 noch auf dem Gebiet des Deutschen Reichs lebten, wurde 1942 »nach Osten« deportiert und ermordet. Auch aus dem Protektorat Böhmen und Mähren, der...
Buchvorstellung und Diskussion
6. Februar 2018, 19.00
Das Jahr 1964 im Blick der Stasi
Sportliche Rivalitäten und ideologische Gegensätze: Bei den Olympischen Spielen 1964 traten DDR und BRD letztmalig mit einem gesamtdeutschen Team an. Die Spitzensportlerinnen und -sportler standen...
BUCHPREMIERE
20. März 2018, 18.00
Peter Rüegg, der Autor und Zeitzeuge stellt sein in der Edition DDR-GESCHICHTE des OEZ BERLIN-VERLAGES erschienenes Sachbuch vor.
Moderation: Detlef W. Stein (Verlagsleiter) Peter Rüegg (Jg. 1933) war zunächst in mehreren Untersuchungshaftanstalten des MfS eingesperrt, dann verurteilte ihn ein DDR-Gericht wegen '...
BUCHPREMIERE
6. März 2018, 18.00
Jochen Stern, der Schauspieler, Jurist, Autor und ehem. politische Bautzen-Häftling (1947-54) stellt sein Buch vor.
Der Zweite Teil befasst sich mit dem Schicksal vieler Jugendlicher in Frankfurt/Oder, in der damaligen Sowjetzone, zwischen den Jahren 1945 – 1948. Die anfängliche Euphorie über den...
FILMVORFÜHRUNG
20. Februar 2018, 18.00
Freya Klier, die Regisseurin und Autorin zeigt ihren 45 min. Dokumentarfilm.
Waren Frauen in der DDR wirklich gleichberechtigt - oder lediglich auf dem Papier? Berufstätigkeit, Kind, Familie, erfüllte Partnerschaft, Selbstverwirklichung... waren das nicht ein paar Bälle...
VORTRAG
6. Februar 2018, 18.00
Heiner Sylvester, Filmregisseur und Ulrich Schwarz, ehem. DDR-Korrespondent DER SPIEGEL
Ulrich Schwarz (Jg. 1936) war in den 70er und 80er Jahren als couragierter Korrespondent in Ost-Berlin tätig. Anfang 1978 wurde das SPIEGEL-Büro für sieben Jahre von den DDR-Behörden geschlossen...
Druckversion Send by email
Inhalt abgleichen