Leichte Sprache
WORT & WIRKUNG. Luther und die Reformation in Brandenburg
19. August 2017, 20.00 Uhr - 22.00 Uhr

Legende Luther

Eine Figurentheaterinszenierung für Jugendliche und Erwachsene
Ein Nachfahre von Luthers Hund Tölpel packt aus und erzählt die Geschichte der Reformation so wie er sie von seinem Großvater, der sie von seinem Großvater und dieser sie von seinem … vorgebellt bekommen hat. Die Erzählung des Vierbeiners beleuchtet die Zeit des ausgehenden Mittelalters und der beginnenden Neuzeit. Sie beschäftigt sich mit dem aufkeimenden Frühkapitalismus, mit Luthers Leben und Wirken und zeigt dabei die Widersprüche und Parallelen zu heute. Es kommen Papst Leo X., Kaiser Karl V. Thomas Müntzer oder Melanchthon in einer Mischung aus Überlieferung und Fiktion zu Wort. Der Ausgangspunkt ist ein Beichtstuhl, in dem die alte Zeit lebendig wird. Es werden theologische, philosophische und politische Diskurse geführt, Schlachten im Namen der Religion geschlagen und lukrative Geschäfte abgeschlossen. Während der Beichtstuhl zum Kloster, zur Stadt oder zum Kriegsschauplatz wird, streift die Erzählung durch die Geschichte der Reformation.

Eine animierte animalische Reformation über Mythen, Menschen und Memoiren mit Licht und Schatten, Materialien und Objekten, Handpuppen, Großfiguren und Musik. Für Jugendliche und Erwachsene.

weitere Termine:
So, 10. September 2017,16.00 und 20.00 Uhr
Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Fr, 22. September 2017, 20.00 Uhr
Ort: Dominikanerkloster Prenzlau
Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau

Für weitere Informationen:
rudolf & voland KulturGut 12
Martha Rudolf, Ulli Voland
Tel.: 01578-4884353
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email