Leichte Sprache
Vortrag und Diskussion
29. Mai 2017, 18.00 Uhr

Rettet das Dorf!

Zur Entwicklung des ländlichen Raumes

Über die Stadt glauben wir alles zu wissen – in den Augen vieler Modernitätstheoretiker ist sie der Kristallisationspunkt von Ideen. Doch wie steht es eigentlich um das Land?

Ländliche Räume sind sehr heterogen; kein Dorf ist wie das andere. Aktuelle Transformationsprozesse – wie etwa der demografische Wandel, neue Formen des sozialen Miteinanders, aber auch des Arbeitens und Wirtschaftens – werden in der „Gesellschaft Dorf“ besonders sichtbar und stellen sie vor große Herausforderungen. Dabei gibt es viele Wege, sie zu meistern.

Vielerorts setzt man sich kreativ mit der Zukunft und innovativen Lösungen auseinander. Dort, wo Bürgerinnen und Bürger Verantwortung übernehmen und im Zusammenwirken mit kommunalpolitischen Akteuren die Gemeinschaft sowie das direkte Lebensumfeld gestalten, sind die Chancen ungleich höher, dass das Dorf Zukunft hat. Die Vernetzung zwischen den Dörfern und auch mit Städten spielt dabei eine große Rolle.

mit

  • Prof. Dr. Gerhard Henkel, Humangeograph;
  • Ingo Senftleben, Vorsitzender CDU Brandenburg
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email