Leichte Sprache
Ausstellung
10. Dezember 2017, 12.00 Uhr - 8. April 2018, 17.00 Uhr

Sinnbilder. Politische Bildwelten in Plakaten der DDR

Links: Plakat zum letzten "Pfingsttreffen" der FDJ in Berlin, 1989, Mitte: Einladungskarte, gestaltet von Torsten Köchlin und Anne-Christin Jyrch; Rechts: Plakat zum XI. Parteitag der SED, 1986. Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR verfügt über eine umfangreiche Sammlung von Plakaten. Einen Schwerpunkt bilden Anschläge zu politischen und gesellschaftlichen Themen, Ereignissen und Persönlichkeiten. Aber auch im Kulturplakat und in der Konsumwerbung finden sich politische Botschaften. Diese wurden in rasch deutbare visuelle und textliche Chiffren verpackt, bestehend aus einem Blickfang und einem knappen Slogan. Geschöpft wurde dabei aus einem Kanon von Symbolen und Denkfiguren, die in den verschiedensten Medien kursierten.

Um die Betrachter zu erreichen, entwickelten die Gestalter ständig neue, originelle Lösungen und eine aktualisierte Bildsprache. So entstanden Sinnbilder, die im Auftrag von Regierung, Partei und gesellschaftlichen Organisationen, bisweilen mit unerwarteten Zwischentönen, Themen setzten und zur Identifikation aufriefen.

Die Sonderausstellung wird am 10. Dezember um 12 Uhr eröffnet. Sie sind herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11-17 Uhr
 

Bildergalerie
Grafik: Martin Hoffmann, Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Plakat zum XI. Parteitag der SED, 1986. Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Plakat zu den zehnten Weltfestspielen der Jugend und Studenten, 1973. Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Grafik: Mücke, Plakat anlässlich des Kosmosfluges der Sojus-31, 1978, Verlag für Agitations- und Anschauungsmittel. Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Klaus Bernsdorf, Plakat zum 35. Jahrestag der DDR, Verlag für Agitations- und Anschauungsmittel, 1984. Quelle: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email