Leichte Sprache

Wofür stehen die Parteien?

Wen werden Sie am Sonntag wählen? Manche wissen es schon lange, andere entscheiden sich erst am Wahltag. Wer sich nicht nur auf "seinen Bauch verlassen" will, ist auf dieser Seite richtig. Mit der Zweitstimme wählt man "seine" Partei.

DIE LINKEDIE LINKE

Über das Wahlprogramm
Über die Partei 

 

 


SPD SPD

Über das Wahlprogramm
Über die Partei

 

 


CDUCDU

Über das Wahlprogramm
Über die Partei 

 

 


FDPFDP

Über das Wahlprogramm
Über die Partei

 

 


Bündnis 90 Die GrünenBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Über das Wahlprogramm
Über die Partei 

 

 


NPD-Logo NPD

Über das Wahlprogramm
Über die Partei 

 

 


PiratenparteiPiratenpartei

Über das Wahlprogramm
Über die Partei 

 

 


REP Logo

DIE REPUBLIKANER

Zum Parteiprogramm
Über die Partei

 

 


MLPD LogoMarxistisch-Leninistische Partei Deutschlands

Zum Parteiprogramm
Über die Partei

 

 


Alternative für Deutschland - LogoAlternative für Deutschland

Zum Wahlprogramm
Über die Partei

 

 


Bürgerbewegung pro DeutschlandBürgerbewegung pro Deutschland

Zum Wahlprogramm
Über die Partei

 

 


Freie WählerFreie Wähler

Über das Wahlprogramm
Über die Partei

 

 


 

Anmerkung: In Brandenburg dürfen die oben genannten 12 Parteien zur Bundestagswahl 2013 antreten. Bundesweit sind es 38. Die Reihenfolge der Parteien ergibt sich aus dem prozentualen Stimmenanteil, den sie bei der letzten Bundestagswahl 2009 erhalten haben. Die Alternative für Deutschland, Bürgerbewegung pro Deutschland und die Freien Wähler sind in alphabetischer Ordnung aufgeführt, da sie in Brandenburg erstmals zu einer Bundestagswahl antreten.

Mehr zu den gesetzlichen Grundlagen der Bundestagswahl hier.

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.7 (3 Bewertungen)

Kommentare

Abrüstung

 Wir leben in einer überrüsteten Welt mit chemischen, biologischen und vor allem atomaren Waffen mit Overkill-Kapazität und gewaltbereiten Politikern und Politikerinnen, eine sehr gefährliche Situation! Deshalb verstehe ich nicht, dass Themen wie "Abrüstung" und "Entmilitarisierung der Politik" in den Wahlprogrammen, wenn überhaupt, eine kaum erwähnenswerte Rolle spielen.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.3 (7 Bewertungen)