Leichte Sprache

Bildung und Kultur

Europa-Universität Viadrina

Ein unverzichtbarer Bestandteil der „neuen Perspektiven“ ist die Entwicklung von Bildung und Kultur. Unter den 13 Universitäten und Hochschulen des Landes nimmt die Viadrina in Frankfurt/Oder einen besonderen Rang ein. Als älteste – 1506 gegründete – Universität Brandenburgs konstituierte sie sich 1992 neu und ist seitdem eine Brücke zum Geistesleben Osteuropas. Junge Leute aus ganz Deutschland und dem Ausland entscheiden sich immer häufiger für ein Studium in Brandenburg. Allein im letzten Jahrzehnt ist die Zahl der hier Studierenden um fast 50 % gestiegen.

Drei Max-Planck-Institute und weitere wissenschaftliche Einrichtungen von internationaler Geltung haben ihren Sitz in Brandenburg, darunter das Geo-Forschungszentrum, das weltweit alle einschlägigen Disziplinen im fachübergreifenden Forschungsverbund „System Erde“ zusammenfasst.

In der Kulturlandschaft - u. a. mit sechs Theatern, ca. 350 Museen, mit Bibliotheken, Orchestern, Chören, über 500 Schlössern und Herrenhäusern – ist außer Schloss Sanssouci die Filmstadt Potsdam-Babelsberg sehr bekannt.

Seit 1912 werden hier Filme produziert. Nach den Unsicherheiten der Wendezeit behaupten sich die Studios erfolgreich im internationalen Wettbewerb. Schon fünfmal ging seit 2003 einer der begehrten „Oscars“ nach Babelsberg. Seit 1991 wird Brandenburgs Kultur wieder durch jüdische Gemeinden bereichert; vieler ihrer Mitglieder sind aus der ehemaligen Sowjetunion zugewandert.

Bildergalerie
Europa-Universität Viadrina
Staatstheater Cottbus
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1.3 (3 Bewertungen)